Ganztagsbetreuung

Die KreaMont bietet schulische Nachmittagsbetreuung von Montag bis Freitag, täglich je nach Bedarf bis maximal 17 Uhr an. Die Kinder und Jugendlichen können nach Schulschluss in der Schule essen und danach eine Vielzahl an Angeboten aus den Bereichen Freies Spiel, Bewegung, Kreativität und schulische Vertiefungsangebote wählen. Die Verrechnung dieser Angebote erfolgt separat.

Mittagessen

Nach Schulschluss beginnt die Nachmittagsbetreuung für die Kinder und Jugendlichen mit dem Mittagessen ab 12:40 Uhr. In der 2018 völlig neu eingerichteten Küche wird an fünf Tagen pro Woche frisch gekocht. Wir verwenden möglichst biologische und großteils vegetarische Lebensmittel. An zwei Tagen kochen die Eltern, an zwei Tagen die NachmittagsbetreuerInnen – immer zusammen mit Kindern. An einem Tag kochen die Jugendlichen der Sekundaria mit Begleitung. Die Kinder sind in alle Tätigkeiten eingebunden. Sie decken die Tische, teilen die Speisen aus und räumen auch wieder ab. Nach dem gemeinsamen Mittagessen beginnen ab 13:30 Uhr das Freie Spiel oder verschiedene Kursangebote.
kochen

Freies Spiel

Das Freie Spiel findet Montag bis Freitag mit Abholzeiten um 13:30, 15:30 sowie 17 Uhr statt, bei Bedarf bis maximal 18 Uhr. Es sind immer zwei BetreuerInnen anwesend, die mit den Kindern gemeinsam nach deren Bedürfnissen und Interessen den Nachmittag gestalten. Die Kinder haben innerhalb gemeinsam festgelegter Regeln und Grenzen alle Freiheit zu spielen und zu handeln.

Es gibt ein großes Angebot an Spielen (Brett-, Gesellschafts-, Kartenspiele etc.) und Material (Lego, Bauklötze etc). Die Kinder haben verschiedene Räumlichkeiten für ihre Aktivitäten zur Verfügung: zwei Jausenräume mit Spielmaterialien, den Bewegungsraum (als kleine Turnhalle), den Werkraum zum Basteln, Malen und Werken, den Stille-Raum als Rückzugsmöglichkeit. Dazu kommt noch der große Schulgarten, den die Kinder zu jeder Jahreszeit benützen können. Der Mittwoch wird als Outdoor-Tag gestaltet. Ausflüge in die unmittelbare Umgebung finden statt, aber auch Besuche im Schwimmbad (Klosterneuburg, Tulln) oder auch Museumsbesuche (z.B. in Wien).

Die Kinder sind in der Nachmittagsbetreuung in wechselnden Konstellationen in Gruppen zusammen und können ihren Interessen entsprechend Fähigkeiten erlernen oder vertiefen. Das soziale Lernen ist wie am Vormittag immer Teil ihrer gemeinsamen Aktionen.

Balancieren

Kursangebote

Neben dem Freien Spiel haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, nach Anmeldung an semesterweise wechselnden Kursen teilzunehmen. Viele spannende ReferentInnen mit unterschiedlichsten Schwerpunkten bieten eine Vielfalt an Aktivitäten an. Je nach Interesse finden sich dabei jüngere und ältere SchülerInnen in verschiedenen Konstellationen zusammen, vertiefen ihre Fähigkeiten und können neue Fertigkeiten erproben und erlernen. Zum Beispiel werden bei der „Expedition Wald“ Schätze in der Natur entdeckt, aus Holz, Ton oder Recyclingmaterialien werden Kunstwerke geschaffen. Beim Eislaufen oder Schwimmen wird der gemeinsame Spaß an Bewegung erlebt. Bei Theaterveranstaltungen kann ebenso wie bei Ausflügen zu Schmetterlings- oder Kräuterwiesen Neues entdeckt werden. Für die jungen KünstlerInnen gibt es Musical- oder Theaterangebote und auch für experimentierfreudige Kinder ist mit einer Blitzwerkstatt oder anderen Physikexperimenten etwas dabei.
Klettern