KreaMont macht Zukunft 4

Spread the love

NachhaltigkwocheAm Donnerstag fand eine Exkursion durch St. Andrä-Wördern statt. Erste Station war das Biomasse Heizkraftwerk, welches neben anderen öffentlichen Gebäuden auch unsere Schule mit Wärme versorgt. Herr Schwarz von der Firma Siemens stellte in einer sehr kindgerechten Form das Kraftwerk vor, die Hackschnitzel konnten angefasst und der riesige Vorratstank besichtigt werden.
Mit Schnitten und Biosaft gestärkt, machten wir uns auf den Weg zum Nullenergiehaus und Elektroauto unserer Schul-Familie Zimmel. Die Kinder durften auf das Dach klettern, um die Photovoltaikanlage, die den Strom liefert hautnah zu sehen. Dabei wurde auch der Balkon mit Solarzellen zur Warmwasserbereitung passiert. Sehr beeindruckend waren auch die beiden wunderschönen, den Küchenabfall verwertenden Hausschweine der Familie. Einige SchülerInnen hatten das Privileg, mit dem E-Auto zu unserer letzten Station gefahren zu werden.
Diese letzte Station war die Hagenthaler Ölmanufaktur inkl. Windrad, der Maschinenbaufirma Hoffmann im Gewerbegebiet. Die Familie baute das weithin sichtbare Windrad zur Deckung des Strombedarfs ihrer Maschinen. Und weil das Windrad auch am Wochenende Strom produziert, bauten sie die Speiseölpresse und pressen nun ausschließlich Öl aus Biosaat aus der Region. Wir durften das Pressen von Sonnenblumenöl beobachten und riechen und dann die verschiedensten Öle verkosten.
Bei dieser Wanderung wurde bewusst, welches Privileg es ist, in einer Gemeinde mit so vielen umweltengagierten Menschen zu leben und dass schon so viel für ein gutes, nachhaltiges Leben getan wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.