SMS: Bleiben länger, helfen WissenschaftlerInnen

Diese Nachricht erreichte vor kurzem das Sekretariat der KreaMont. Bei Regenwetter sind 6- bis 12-jährige SchülerInnen in Begleitung von Lehrerin Christine Baurecht-Pranzl im Rahmen des „Amphibienprojekts“ auf der Suche nach Feuersalamandern in die Hagenbachklamm gewandert. Dort stießen sie auf drei WissenschaftlerInnen vom Naturhistorischen Museum, die ebenso Salamander suchten, um Abstriche ihrer Haut auf Pilzbefall zu untersuchen. Die WissenschaftlerInnen ließen die SchülerInnen teilhaben an ihrer Arbeit, die mittlerweile erfahrenen Kinder der Amphibiengruppe lieferten ihnen die Individuen. Eine gegenseitig befruchtende Win-win-Begegnung im faszinierenden „niederösterreichischen Regenwald“.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.